Zur zweiten Prüfung in diesem Jahr traten insgesamt acht Hundesportler beim PHV Reesdorf an. Vier Hundesportler wollten die Qualifikation zur Landesmeisterschaft IPO bzw. FH erreichen, somit war für Spannung gesorgt
Als erste trafen sich die Prüflinge in Neumünster zur Fährtenarbeit. Rudi, selber Teilnehmer legte in routinierter Weise vier IPO3 und eine FH2 Fährte in das hervorragende Gelände.

Als erste durften Silke und Maren mit ihren Hunden in der Prüfungsstufe IPO1 legen und absuchen. Silke, die überhaupt zum allerersten Mal einen Hund in einer IPO zur Prüfung führte, war die Aufregung anzumerken. Ihr Am. Staff Paddex schien sich davon etwas beeinflußen zu lassen und kam einige Male zurück und überlief den Elke mit Cantusersten Gegenstand. Trotzdem noch bestanden mit 76 Punkten! Maren mit ihrer Rottweilerhündin Bubble zeigte eine schöne Arbeit und wurde mit 90 Punkten belohnt. Danach suchte Rudi mit seinem DSH-Rüden Zorro, die von Bina gelegte Fährte, fast fehlerfrei ab und erhielt dafür 96 Punkte. Alle nachfolgenden 3er Hunde konnte mit tollen Suchleistungen überzeugen, Elke und Malinois Rüde Cantus, Karola mit ihrem Riesenschnautzer Cord, Ulli mit Malinette Aline und Nicole mit vorzüglicher Arbeit von Flika, ebenfalls eine Mali-Hündin.


Regina Rhode mit ihrer Elany als Gaststarterin rundete das erfolgreiche Fährtenergebnis mit 91 Punkte in der FH2 ab, somit haben sich die zwei für die LM FH qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

Pünktlich zur Mittagspause bei Grillfleisch und Würstchen mit selbstgemachten Salaten kamen alle Teilnehmer zurück zum Hundeplatz.
An dieser Stelle - Danke an das Küchenteam!!

Rudi zeigte mit seinem Hund in der Unterordnung (IPO 2) eine schöne Arbeit, wobei Leistungsrichter Burkhard Welske treffend anmerkte, das der Hund sich durch seinen Übereifer manchmal selber im Weg steht. Es gibt noch einiges zu verbessern, aber es wurden dann doch 86 Punkte.
Zur IPO1-Unterordnung mit ihren Nachwuchshunden traten dann Silke und Maren an. Silke und ihr noch nicht ganz 3jähriger Am. Staff Rüde zeigten eine sehr ansprechende Freifolge, dies wurde auch vom Richter betont. Die Bringübungen hätten noch etwas zügiger ausgeführt werden können und hier und da brauchte der Rüde ein Doppelkommando, sodass am Ende 88 Punkte erreicht wurden.
Auch Maren mit ihrer Rottweilerhündin zeigte eine sehr freudige und motivierte Fußarbeit. Leider baute die Rottidame aber einige sehr teure Fehler in die Unterordnung ein (kein Sitz, ein Sprung ausgelassen und nach dem Vorraus zurückgekommen). Alle hofften, dass es gereicht hat. Es wurde dann ganz knapp mit 70 Punkten.
Karola und Cord machten keine gravierenden Fehler und es war schön anzusehen wie die Zwei zu einem Team geworden sind. Bei den Bringübungen war der Riese aber etwas zu hoch motiviert. Knautschen und Grundstellung verlassen ist einfach teuer! Am Ende gab es 82 Punkte - das könnte knapp werden für die Quali!
Ulli und seine "Maus" konnte in den technischen Übungen dieses Mal nicht ganz überzeugen. Platz weg und Steh war auch nicht wirklich gut. Voraus weg - naja es wurden 77 Punkte, schade das wars mit der Quali.
Danch konnten die zahlreichen Zuschauer zwei sehr schöne Unterordnungen der letzten beiden Starterinen begutachten Bei Elke und ihrem gerade erst 3-jährigem Malirüden gab es eigentlich bis zum Vorraus wenig zu entwerten. Leider meinte Cantus heute kein Platz machen zu müssen, was er übrigens beim Training immer macht. Trotzdem 91 Punkte. Nicole und ihre routinierte Malihündin Flikka zeigten bis auf die fehlende Sitzübungen eine schöne Arbeit, sodass am Ende 90 Punkte vergeben wurden.

Nach einer leckeren Kaffeepause begann wiederum Rudi und Zorro mit dem Schutzdienst. Schutzdiensthelfer für die IPO2 und IPO1 Hunde war an diesem Tag Frank Burkhard. Leistungsrichter Welske vergab hier für eine tolle Arbeit 96 Punkte.
Silke und Maren lieferten auch in dieser Abteilung gute Arbeit ab. Die Hunde konnte überzeugen mit 90 und 91 Punkte. Klasse ihr Vier!!
Für Ulli und seine Hündin war ein wenig die Luft raus, trotzdem erkämpfte sich die kernige Hündin 92 Punkte beim Schutzdiensthelfer für die 3er Hunde, René Mittmann.
Karola und ihr Cord brauchten 92 Punkte im Schutzdienst - es wurde spannend. Der Riesenschnautzer spürte die Aufregung, aber konnte teilweise seinen Übereifer nicht bremsen. Hier und da ein Nachstoßen und leichte Griffunruhe. Es reichte leider nicht für die Quali mit den 87 Punkten, aber alle Reesdorfer hoffen die Beiden versuchen es ein zweites Mal.
Nicole und Flikka zeigten mit ihrer routinierten Arbeit, wie es geht 93 Punkte. Mit gesamt 282 Punkte qualifizierten sie sich ein weiteres Mal für die GHM 2015.
Das Beste zum Schluß oder wie?! Cantus und ELke hauten dann mal einen raus. Im ersten Prüfungsschutzdienst IPO3 erreichte die Beiden 97 Punkte für einen tollen und rasanten Schutzdienst. Gesamt Punkte 285 - Herzlichen Glückwunsch zur Quali!

Vielen Dank an Leistungsrichter Burkhard Welske, der gleichmäßig, nachvollziehbar und ausführlich gerichtet hat.
Ergebnisse findet ihr hier: order    Fotos findet ihr hier: photo

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com