Der Wettergott hatte dieses Mal ein Einsehen mit den Reesdorfern und schenkte uns ein wunderschönes Prüfungswetter. Bei angenehmen Temperaturen und goldener Oktobersonne traten 10 Hundesportler zur diesjährigen Herbstprüfung an.

Auf bestem Gelände bei kaum spürbarem Wind begann um 9:00 Uhr am Samstagmorgen die Fährtenarbeit mit zwei IPO 1 Fährten. Die beiden Deutschen Schäferhunde Gwen und Zorro zeigten sehr schöne Fährtenarbeit mit jeweils 97 Punkten.
So konnte es weitergehen, meinte auch Leistungsrichter Mirko Spiess. In der Prüfungsstufe IPO2 ersuchte Malinoisrüde Cantus im flotten Tempo 98 Punkte. Nun hatten die jungen Hunde aber gut vorgelegt, da hieß es für die folgenden drei IPO 3 Hunde aber nachzuziehen. Als Erster ging der DSH-Rüde Inver in die Fährte. Er hatte ein kleines Startproblem, aber seine Hundeführerin erinnerte ihn nachdrücklich, dass er suchen soll und das tat er dann auch und bekam 95 Punkte.
Danach zeigten die beiden Malinois auf ihren ersten IPO 3 Prüfungen sehr konzentrierte Arbeiten mit 98 Punkten für die Hündin Asita und 96 Punkten für den Rüden Baruk. Richter Mirko Spiess war sehr angetan von den guten Ergebnissen.


Danach kamen dann die Spezialisten - die FH 2 Sucher. Alexa mit Boxer Herr Dr. Pinch hat es uns nun endgültig bewiesen, dass er suchen kann wenn er will ! Die Zwei bekamen 94 Punkte und somit die erste Qualifikation zur FH-Landesmeisterschaft 2015. Unsere Gaststarter in dieser Prüfungsstufe kämpften sich durch die Fährten bis zum Ende. Rainer Flanse mit DSH Rüde (74) und Birgit Gierig mit ihrer Airedale Terrier Hündin Laika (70 Pkt.) waren am Ende nicht ganz zufrieden, aber bestanden haben sie beide. Petra Mumme erreichte ein gutes Ergebnis mit ihrer Lucy (81)
Ein ganz dickes Dankeschön an unseren Fährtenleger Rudi (alle IPO und zwei FH 2 !!) und Eddy und Rainer, sowie Ulli (Verleitung).

Auf dem Hundeplatz angekommen verwöhnte uns Richard wieder einmal mit sehr leckerem Mittagessen. Es soll ja Besucher geben, die nur wegen des guten Essen kommen :-) An dieser Stelle einmal ein ganz herzliches Dankeschön an ihn und sein Küchenteam für die leckere Verpflegung und den reibungslosen Ablauf.

Rudi zeigte uns eine sehr schöne IPO 1 Unterordnung, leider hielt es Zorro in der nachfolgenden Ablage nicht ohne sein Herrchen aus und bekam somit 81 Punkte. Martina und Gwen überzeugten durch sehr freudige Arbeit nur im Apport fehlte da noch der letzte Schliff und die Beiden mussten sich mit 70 Punkten zufrieden geben.
Bei den IPO 2 Hunden konnte Elke wieder mit einer schönen Unterordnung überzeugen, nur beim Voraus benötigte sie ein Doppelkommando, das war ein bißchen ärgerlich. Insgesamt wurden 93 Punkte vergeben.
Tina und ihr Baruk erhielten ohne Rücksprung an der Wand nach einer sehr exakten Unterordnung 87 Punkte für ihre erste IPO 3 Unterordnung bei einer Prüfung. Tina's wochenlange Arbeit beim Apport scheint jetzt Früchte zu tragen!
Ebenfalls zum ersten Mal in der Prüfungsstufe IPO 3 sahen wir danach Bina und Asita. Die Hündin fiepte mal wieder in der Ablage blieb aber liegen! Auch bei den Apportübungen kommentierte die Hündin alle Würfe. Sonst zeigten die beiden eine harmonische Arbeit nur bei der Stehübung hat die Hündin wohl nicht zugehört und zog doch etwas nach. Es blieben 92 Punkte.
Danach startete als letzte in der Abteilung B Uschi und ihr Inver. Die beiden erhielten für ihre routinierte und schön vorgetragene Arbeit 92 Punkte.

Im Schutzdienst lief es dann noch besser. Zwei von sechs Hunden im Vorzüglich und drei weitere im Sehr Gut, das läßt für die Zukunft hoffen!!
Unsere IPO 1 Hunde zeigten sich durchweg in bester Form. Martinas Hündin Gwen von Dulmenni legte mit einem tollen Schutzdienst und 91 Punkten vor und Rudis Zorro vom Sickinger Moorwerk packte mit 95 Punkten und einer druckvollen Arbeit noch einen drauf.
Beste Hunde im Schutzdienst waren am heutigen Tag Cantus von den Goldenen Wölfen (IPO 2) mit einer sicheren und druckvollen Arbeit, die mit 98 Punkten bewertet wurde und Baruk vom Greifenring (IPO 3) mit schnellen Angriffen, besten Griffen und dominaten Bewachungsphasen landete er bei 98 Punkten!
Bina und die Malinoishündin Asita vom Gessiner Land bekamen für einen tollen Schutzdienst mit kleiner Showeinlage ebenfalls ein Vorzüglich mit 96 Punkten. Die Hündin meinte in der letzten Bewachungsphase einmal kurz die Rückseite des Helfers verbellen zu müssen, um dann sofort wieder selbstständig auf die Front zu wechseln ;-)
Auch Inver der "alte" Hase konnte überzeugen durch gute Bewachung und Griffe, nur beim Revieren ritt ihn mal wieder der Teufel. Nach dem dritten Versteck brannte er durch zur Sechs und Uschi kochte innerlich! Am Ende verrauchte der Ärger aber mit sehr guten 87 Punkten.
Somit haben sich Tina, Bina und Uschi für die Gebrauchshundmeisterschaft 2015 qualifiziert!
Vielen Dank an Leistungsrichter Mirko Spiess für die lockere, nachvollziehbare und wirklich symphatische Richtweise! Da macht es doppelt Spass Prüfung zu laufen.
Auch unserem Schutzdiensthelfer Frank ein ganz dickes Dankeschön. Immerhin war diese Prüfung auch für ihn eine Premiere als Helfer. Wir sagen Danke für deine tolle Helferarbeit!!

Ergebnisse findet ihr hier: order  

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com